Archiv des Pressedienstes

Sie suchen einen bestimmten Artikel? Nutzen Sie unsere Suchfunktion!

Deutscher Tierschutzbund bietet kostenlosen Urlaubsservice für alle Haustierbesitzer

Seit über 10 Jahren führen die Tierheime des Deutschen Tierschutzbundes die Urlaubsaktion „Nimmst Du mein Tier, nehm’ ich dein Tier“ durch. Dabei werden alljährlich tausende engagierte Tierbesitzer und Tierliebhaber zusammengeführt, die sich als „Frauchen und Herrchen auf Zeit“ anbieten. Zusätzlich bietet der Tierschutzbund eine zentrale Urlaubs-Service-Hotline und ein Info-Poster „Tier und Urlaub“ mit allen wichtigen Informationen an.

Wolfgang Apel, der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes: „Mit unserer Aktion „Nimmst Du mein Tier, nehm’ ich Dein Tier“ bieten wir eine ganz konkrete...


Weiterlesen

Wellensittiche im Sommer - gesund und fit

Die Temperaturen steigen, die Menschen freuen sich – aber wie geht es den über 3 Millionen Wellensittichen in Deutschland? Für sie ist der Sommer eine gefährlichere Zeit als der Rest des Jahres, denn überall lauern offene Fenster und Zugluft. Damit sich die zutraulichen und intelligenten Vögel dennoch bei uns wohl fühlen, sollten Halter einige Tipps beachten.

Das Vogelheim sollte an einem Platz stehen, der gut vor Zugluft geschützt ist, damit der Wellensittich sich nicht erkältet, denn dies ist für ihn gefährlich. Die regelmäßige, möglichst tägliche Gelegenheit zum Freiflug ist wichtig für...


Weiterlesen

Kaninchen - verschmuste Haustiere für Senioren

Kaninchen sind ideale Hausgenossen. Sie werden schnell zutraulich, benötigen nicht viel Platz und Pflege, müssen nicht ausgeführt werden und sind weniger teuer in Anschaffung und Versorgung als viele andere Tiere. Gerade für ältere Menschen sind sie deshalb wunderbare Mitbewohner. Denn die Versorgung eines Kaninchens kann auch von Senioren übernommen werden, die nicht mehr so rüstig sind. Dafür bieten die Tiere stete Gesellschaft und entspannende Kuschelstunden. Gleichzeitig vermitteln sie das Gefühl, gebraucht zu werden.

Kaninchen sollten mindestens zu zweit gehalten werden. Am besten...


Weiterlesen

Über den Wolken - gibt’s jetzt auch für Tiere Bonusmeilen

Mode von Gucci, Prada oder Burberry – Herrchen und Frauchen müssen ihre Mieze oder den Hund, den Kanarienvogel oder auch ihr Meerschwein nur oft genug auf Flugreisen mitnehmen, dann winken für ihre Lieblinge Designerkleidchen, Jäckchen oder als Gegenwert für die Bonusmeilen eine spezielle Tierpediküre.

"Fliegende Tatzen" heißt das Bonus-Programm der britischen Fluggesellschaft Virgin Atlantic, www.virgin-atlantic.com, das selbst beim ersten Flug des Tieres schon Preise verteilt: Für Hunde gibt es zum Beispiel T-Shirts und für Katzen eine Spielzeugmaus.

Virgin Atlantik ist nicht allein mit...


Weiterlesen

Demenzerkrankung: Therapie mit Tieren am wirkungsvollsten

Die tiergestützte Therapie steht an erster Stelle der erfolgreichsten milieutherapeutischen Maßnahmen, die die Versorgungs- und Lebensqualität für Demenzerkrankte verbessert.

     

  • Therapie mit Tieren 77,9 %

  •  

  • Spaziertherapie 67,8 %

  •  

  • Therapeutisches Berühren 66,7 %

  •  

  • Rhythmisierungstherapie 59,5 %

  •  

  • Musiktherapie 59,3 %

  •  

  • Tanztherapin 50 %

  •  

  • Puppentherapie 50 %

  •  

Das ist ein Ergebnis der Studie von Dr. Albert Wettstein, Co-Leiter des Zentrums für Gerontologie der Universität Zürich, der anhand von Praxiserfahrungsberichten an über 700 Patienten den Einsatz von unterschiedlichen Therapieansätzen bei den...


Weiterlesen

Wie erkenne ich eine gute Hundepension für den Urlaub?

Am liebsten sind Hund und Herrchen gemeinsam unterwegs – auch im Urlaub. Doch manche Reiseziele sind durch das Klima nicht geeignet oder man möchte seinem Hund die Anreise nicht zumuten.

Wer in diesem Fall seinen vierbeinigen Liebling für ein paar Tage oder Wochen in gute Hände geben will – und Freunde, Verwandte oder Tiersitter gerade nicht zur Verfügung stehen - für den eignet sich die Tierpension. Für durchschnittlich nicht sehr viel mehr als 10 Euro am Tag werden hier Hunde gut betreut, versorgt und beschäftigt. Damit man seinen vierbeinigen Freund beruhigt in fremde Hände geben kann,...


Weiterlesen

Donnerwetter für Haustiere: mit coolen Herrchen kein Problem

Panik bei Blitz und Donner ist keine Seltenheit – sogar Promis wie z.B. Pop-Ikone Madonna gestehen, dass sie Angst vor Gewitter haben. Unseren Tieren geht es häufig nicht anders: Die sensiblen Vierbeiner spüren, dass sich Blitz und Donner nähern. Aber: sie wissen nicht, wie sie mit der vermeintlichen Bedrohung umgehen sollen. Manche werden nervös, laufen ziellos umher.

Also, was tun? Kleintiere gehören ins Haus. Fenster und Türen müssen geschlossen werden. Lebt man mit ängstlichen Mitbewohnern zusammen, ist es sehr hilfreich, wenn die Vorhänge zugezogen werden, denn die abgedunkelten Fenster...


Weiterlesen

Erster bundesweiter Fotowettbewerb „Menschen und ihre Kleintiere“

Der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) e.V. und der Forschungskreis Heimtiere in der Gesellschaft schreiben gemeinsam mit der Online-Plattform für digitale Fotografie, panthermedia (www.panthermedia.net), einen Foto-Wettbewerb der besonderen Art aus: Gefragt sind Fotos, auf denen die intensive Beziehung zwischen Menschen und ihren Kleintieren, wie z.B. Kaninchen, Meerschweinchen, Zierfischen und Ziervögeln festgehalten wird.

Gar nicht so einfach: „Es gibt zahlreiche gute Fotos, die die vielfältigen Facetten des Zusammenlebens mit Hunden und Katzen sehr originell und anschaulich...


Weiterlesen

Samtpfoten im Gefängnis - Katzen helfen Strafgefangenen bei der Resozialisierung

Katzen haben nicht nur eine allgemein positive Wirkung auf Menschen, sie können sich sogar vorteilhaft auf ihr Sozialverhalten auswirken. Sogar unter erschwerten Bedingungen wie z.B. auf Insassen von Gefängnissen. Haftanstalten in den USA, Australien, Kanada und in der Schweiz haben die Samtpfoten deshalb für sich entdeckt.

„Eine Katze ist eine wichtige emotionale Stütze, Katzen sind vertrauenswürdig, aber sie verurteilen nicht. Sie berühren den Strafgefangenen durch ihre Empfindsamkeit. Und sie lehren ihn, Eigenverantwortung zu übernehmen“, so Prof. Dr. Dennis C. Turner, Präsident des...


Weiterlesen

Mit dem Frühling beginnt die Gartenteich-Saison

Immer mehr Gartenbesitzer entscheiden sich für ein Feucht-Biotop. Umfragen zufolge sind dies die Gründe: Beim Beobachten der Pflanzen und Tiere rund ums Wasser kann man sich beruhigen und entspannen. Der Garten wird attraktiver und interessanter, man holt sich ein Stück Natur nah ans Haus, an dem die ganze Familie ihre Freude hat. Und: Ein Gartenteich bietet dem Beobachter ein Naturerlebnis, das durch seinen ständigen Wechsel nichts von seinem Reiz verliert.

Jetzt im Frühjahr ist die richtige Zeit, sich einen Gartenteich anzulegen. Das satte Grün und die bunten Blütenpracht der Flora rund um...


Weiterlesen
Screen
Small
Medium
Large
XLarge