Einstieg in die Aquaristik: Leichter als gedacht

Nicht selten weckt der Anblick einer schön gestalteten Unterwasserwelt hinter Glas bei Kindern den Wunsch nach einem eigenen Aquarium. Eltern, die sich bis dahin nicht mit dem Thema beschäftigt haben, brauchen diesen Wunsch nicht abzuschlagen – aus Angst, das neue Hobby sei zu kompliziert. Denn für den leichten Einstieg in die Aquaristik gibt es kompetente Hilfestellungen und zahlreiche Informationsquellen.

Erste Anlaufstelle ist neben dem Zoofachhandel der örtliche Aquarienverein. Im Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde (VDA) sind bundesweit etwa 500 Vereine organisiert, die durch Jugendgruppen aktiv den Aquarianer-Nachwuchs unterstützen. „Junge Aquarianer erhalten theoretische und praktische Unterstützung vor allem durch die kostenlose oder kostengünstige Abgabe von Fischen, Pflanzen und technischen Artikeln“, erläutert Kathrin Glaw, Redakteurin der Verbandszeitschrift VDA-aktuell. „Außerdem werden Jugendliche gezielt durch Workshops und Vorträge, z. B. zur Aquarieneinrichtung, gefördert und sie haben im Verein die Möglichkeit zum regen Austausch mit erfahrenen Aquarianern.“

Trotz der Hilfe, die Kinder und Jugendliche im Verein erfahren, sollten auch Eltern ihren Jung-Aquarianern mit Rat und Tat zur Seite stehen. „In der Regel beginnen Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren ernsthaft mit dem Hobby Aquaristik“, so Glaw. „Dann haben sie in der Schule schon Erfahrung mit Naturwissenschaften und Technik gesammelt, die sie in der Aquaristik anwenden und vertiefen können.“ Dabei darf nicht vergessen werden, dass am Aquarium Wasser auf Elektrizität trifft. Eltern sollten daher bei den regelmäßigen Aufgaben, wie z. B. dem Wasserwechsel, ein wachsames Auge auf ihre Kinder haben und helfend zur Hand gehen.

Das Wichtigste beim Start in das Hobby Aquaristik sind eine gründliche Vorbereitung und Geduld: „Eltern sollten sich gemeinsam mit ihren Kindern vor der Anschaffung eines Aquariums umfassend durch Literatur oder das Gespräch mit erfahrenen Aquarianern und Zoofachhändlern über die richtige Einrichtung und notwendige Technik informieren“, rät Glaw. „Außerdem sollten sie sich genügend Zeit mit dem ‚Einfahren’ des Aquariums lassen, um den Fischen einen optimalen Start zu bieten.“

Kontaktadressen zu Aquarienvereinen finden sich auf der Homepage des VDA unter www.vda-online.de. Dort können Interessierte auch in einem Forum Fragen stellen, die schnell und kompetent beantwortet werden. IVH

 

Screen
Small
Medium
Large
XLarge