Archiv des Pressedienstes

Sie suchen einen bestimmten Artikel? Nutzen Sie unsere Suchfunktion!

Teamplayer Wellensittich – keck, frech und trotzdem gesellschaftsfähig

Wellensittiche sind oft übermütig und vorlaut. Trotzdem kommen sie mit vielen anderen Vogelarten gut aus. Der Gemeinschaftshaltung in einem großen Bauer oder einer Voliere gibt es also nichts entgegenzusetzen. „Wichtig ist, dass es von jeder Vogelart jeweils zwei Exemplare gibt - am besten zwei Männchen oder ein Pärchen - damit jeder Vogel einen Gesprächspartner hat, denn die verschiedenen Arten haben unterschiedliche Sprachen“, so Dr. Immanuel Birmelin, Verhaltensforscher und anerkannter Vogel-Experte.

Nymphensittiche oder Glanzsittiche passen sehr gut zu Wellensittichen: da sie größer sind,...


Weiterlesen

Abenteuerspielplatz für Meerschweinchen und Zwergkaninchen (mit Foto)

Bewegung ist gesund und macht gute Laune – was für den Menschen gilt, ist bei Zwergkaninchen und Meerschweinchen nicht anders. Sportliche Abwechslung im Stall bringt ein kleiner Fitness-Parcours. Vor allem Kinder haben Spaß daran, einen Abenteuerspielplatz für ihre Nager zu bauen. Wichtig ist, dass sie dabei die jeweiligen Bedürfnisse von Zwergkaninchen und Meerschweinchen beachten. „Kaninchen graben und springen gerne, Meerschweinchen wollen klettern“, sagt Monika Wegler, Fotografin und Autorin diverser Tierratgeber aus München.

Für Zwergkaninchen ist zum Beispiel eine Buddelkiste ideal:...


Weiterlesen

Biotop-Aquarien: Exotische Welten im Wohnzimmer

Afrika, Südamerika oder Asien – Flusslauf, See oder Küstenbach? Die Gestaltungsmöglichkeiten einer eigenen Wasserwelt in einem Aquarium sind nahezu unbegrenzt. Immer mehr Aquarien-Freunde interessieren sich daher für ein Biotop-Aquarium, in dem sie Pflanzen und Fische in ihrem naturgerechten Lebensraum beobachten und pflegen können.

Vorbilder aus der Natur gibt es reichlich. So bietet der tiefe Malawi-See in Ostafrika mit seinem sandigen Untergrund und zerklüfteten felsigen Regionen spaltenreiche Höhlungen, Überhängen und sandigen Terrassen Lebensraum für fast 350 verschiedene Arten von...


Weiterlesen

Hunde im Schnee - Kaum zu bremsen (mit Foto)

Wenn die ersten Schneeflocken fallen, dann gibt es für Hunde kein Halten mehr: Die meisten von ihnen lieben das Tollen durch den Schnee und sind außer Rand und Band, wenn sie endlich auf die weiße Pracht losgelassen werden.

Für Welpen ist der erste Schnee etwas ganz Besonderes: „Sie schnüffeln verwundert und schütteln sich das Pfötchen“, erzählt Christa Suhr, von der Zuchtgemeinschaft für Eurasier. „Aber schon nach kurzer Zeit fegen sie durch den Schnee und schnappen nach den Schneeflocken.“ Viele Hunde lieben es, Schnee zu fressen. Aber Vorsicht: Schlucken sie größere Mengen Schnee, können...


Weiterlesen

Motivationstrainer Staubsauger – wie der stumme Kanarienvogel wieder trällert

Sein täglicher Gesang bleibt plötzlich aus, ein leises Gepiepse ist das höchste der Gefühle? Manche Kanarienvögel hören von einem Tag zum anderen plötzlich auf zu singen. Das ist ganz normal, denn auch Wildvögel haben Zeiten, in denen sie mehr oder eben auch weniger trällern. Die männlichen Kanarien singen vor allem zur Revierbegrenzung und ganz besonders in der Balzphase, denn ein Weibchen sucht sich immer den talentiertesten Sänger als Gefährten aus. Weibchen singen in der Regel leiser und weniger als ihre Partner.

Es gib verschiedene Gründe, warum ein Kanarienvogel plötzlich verstummt:...


Weiterlesen

Zwergkaninchen überwintern problemlos im Freien

Ein dickes Fell zu haben ist gut, und das gilt auch für Zwergkaninchen. Die kleinen Nager sind gerne an der frischen Luft, dabei lassen sie sich von ein paar Schneeflocken nicht stören. Wenn das Zwergkaninchen spätestens ab Sommer in einem Außenstall lebt, bekommt es rechtzeitig ein dichtes Winterfell und ist bei kalten Temperaturen geschützt. „Zwergkaninchen können ohne Probleme das ganze Jahr über draußen leben“, sagt Claudia Schulze, Vorsitzende des Vereins Kaninchenschutz e.V. Auch junge Zwergkaninchen sind bereit für den Winter im Freien, wenn sie seit der Geburt im Außenstall leben. ...


Weiterlesen

Katzenhaare: mit den richtigen Tricks kein Problem (mit Foto)

Der Lieblingspulli hat auch nach der Wäsche noch einige Katzenhaare vorzuweisen und in der Wohnung finden sich immer wieder haarige Fundstücke Ihrer Katze?

Mit verschiedenen Tricks kann jeder der Lage Herr werden, ohne dabei auf das Kraulen und Streicheln der Samtpfoten zu verzichten.

• Ganz wichtig: Katzen sollten täglich mindestens zehn Minuten gebürstet werden – für die Katze ist das ein wahrer Genuss und: Sie verliert dabei jede Menge Haare, die dann direkt im Müll landen können statt auf dem Sofa. Im Fachhandel gibt es dafür extra Noppen-Bürsten. Zusätzlich streicht man ihr...


Weiterlesen

Silvester mit Hund und Katze – Tipps, damit die Vierbeiner nicht leiden

Krachende Böller und heulende Raketen sind für manche Heimtiere wahrer Stress und damit auch für uns. Hunde und Katzen haben ein viel feineres Gehör, so dass sie sich vor dem lauten Getöse fürchten können. Damit Silvester so entspannt wie möglich abläuft, gilt es, ein paar Punkte zu beachten:

  • Gehen Sie mit Ihrem Hund am 31.12. nur noch mit Leine Gassi, sollte er sich vor einem Knaller erschrecken, könnte er weglaufen.

  • Lassen Sie den Tag über ruhige klassische Musik laufen, sie hat einen beruhigenden Einfluss auf Hund und Katze und überdeckt sanft die lauten Töne von draußen.

  • Geschlossene...


Weiterlesen

Supernanny Katze (mit Foto)

Jede fünfte Katze in Deutschland wird vornehmlich für Kinder angeschafft. Das ist das Ergebnis des Marktforschungsinstituts TheConsumerView.

Tatsächlich: Immer mehr Elternpaare oder allein Erziehende – in der Studie bereits 20 Prozent der Befragten, sehen die Katze als geeigneten Spielgefährten für ihre Kinder; Tendenz steigend. Einen Spielgefährten mit eigenem Kopf. Kann das gut gehen? Es geht sogar ausgezeichnet! Denn „Supernanny“ Katze lädt zum Kuscheln und Schmusen ein, spendet schnurrend Trost, wenn es nötig ist und lässt sich zu allerlei Renn- und Fangspielen animieren.

Wenn ihr...


Weiterlesen

Wissenschaftliche Untersuchung zeigt: Aquarianer sind optimistisch und zufrieden

Depressionen, Zukunfts- und Versagensängste – Begleiterscheinungen unserer Zeit, unter denen viele Menschen leiden. Umso erfreulicher ist das Ergebnis der ersten und in ihrer Art einzigartigen wissenschaftlichen Studie über die Psychologie der Mensch-Fisch-Beziehung des Instituts für Angewandte Psychologie und Sozialforschung, das unter der Leitung von Prof. Reinhold Bergler und Dr. Tanja Hoff 130 Aquarianer eingehend befragte.

Besitzer von Aquarien erleben sich vornehmlich als optimistische, selbstbewusste und in hohem Maße eigenverantwortliche Menschen. Festgestellt wurde auch ein...


Weiterlesen
Screen
Small
Medium
Large
XLarge