Balsam für die Ohren: Ruhe vor dem Aquarium

Dauerbeschallung durch Autoverkehr, Klingeln der Telefone und Handys, Radio und Fernsehen, Hintergrundmusik in Geschäften – unsere Ohren erbringen täglich Höchstleistungen.

Laut Umweltbundesamt sind ca. 13 Millionen Deutsche mit Geräuschpegeln belastet, die lärmbedingte Gesundheitsrisiken verursachen. Dauerhafter Lärm bedeutet Stress – umso wichtiger ist es, sich gezielt Ruhepausen zu gönnen, damit Ohren und Nerven sich erholen können.

Aquarianer wissen die beruhigende Wirkung ihres Hobbys zu schätzen. In einer Studie von Prof. Reinhold Bergler über die Psychologie von Tierhaltern mit Zierfischen gaben 88 Prozent der Befragten an, dass es sie beruhige, wenn sie ihren Fischen zuschauten; dabei könnten sie gut abschalten.

„Die Fische während des täglichen Fütterns zu beobachten, ihre ruhigen organischen Bewegungen, das leise Blubbern der Filteranlage, aber auch die sanften Bewegungen der Pflanzen – das alles vermittelt ein Gefühl von Ruhe und Zufriedenheit“, so Bergler über die Gründe der Befragten.

Mary DeSchriver von der Universität Maryland konnte diesen beruhigenden Effekt sogar wissenschaftlich nachweisen: Das Beobachten von Fischen im Aquarium senkt den Blutdruck und lässt das Herz ruhiger schlagen.

Trotzdem gibt es im Aquarium keine Langeweile. Hier wird geflirtet, gekämpft und gespielt – aber ganz ohne Geplapper, Geschrei und Gezeter. Einfach alles ganz still. IVH

Screen
Small
Medium
Large
XLarge